Kompetenzen

Unternehmen

Termin

Wundversorgung

Die Wundversorgung umfasst das Gebiet der Behandlung von chronischen Wunden. Chronische Wunden sind Wunden, die nach 8-12 Wochen nicht abgeheilt sind. Dazu zählen Ulcus cruris (Venosum, Arteriosum und Mixtum), Dekubitus und das diabetische Fußsyndrom.

Diese Wunden werden gemäß der Richtlinien des ICW (Iniative chornische Wunden) versorgt. Unsere Mitarbeiter im Bereich der Wundversorgung nehmen regelmäßig an den ICW-Rezertifizierungsmaßnahmen und Fortbildungen teil und sind daher speziell geschult.

Achtung!

Dieses Bild zeigt offene Wunden!

Ulcus cruris

Ein Ulcus cruris ist eine chronische Wunde. Umgangssprachlich wird das Ulcus cruris auch als „Unterschenkelgeschwür“ oder „offenes Bein“ bezeichnet.

Ein Ulcus cruris entsteht, wenn die Arterien in den Beinen verengt sind. Ärzte sprechen dann von einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), auch bekannt als Schaufensterkrankheit. Die Verengung der Arterien führt dazu, dass das Gewebe in den Beinen nicht ausreichend durchblutet wird.

Wenn dieses Problem dauerhaft in den Beingefäßen auftritt, entsteht in der Folge ein Ulcus cruris, auch offenes Bein genannt. Dabei handelt es sich um eine chronische Wunde am Unterschenkel.

Achtung!

Dieses Bild zeigt offene Wunden!

Dekubitus

Dekubitus oder Wundliegen bezeichnet einen Hautschaden, der durch anhaltenden Druck auf eine Körperstelle entsteht. Ein Dekubitus entsteht also dann, wenn die Druckbelastung zu hoch ist, beziehungsweise das Gewebe dem Druck nicht mehr standhalten kann. Dabei ist es unerheblich, ob kurzzeitig starker Druck oder über längere Zeit leichter Druck auf die Haut ausgeübt wird.

Die wichtigste Therapie des Dekubitus ist die Druckentlastung und somit die Wiederherstellung der Haut- und Gewebedurchblutung an der betroffenen Stelle.

Achtung!

Dieses Bild zeigt offene Wunden!

Diabetisches Fußsyndrom

Beim diabetischen Fußsyndrom können Wunden oder Verletzungen im Fußbereich erst verzögert oder nicht mehr bemerkt werden. Wunden werden dann nicht frühzeitig behandelt und heilen nicht rasch wieder aus, sondern vergrößern sich.

An einem diabetischen Fuß kann sich eine chronische Wunde bilden. Durch eine rechtzeitige Behandlung kann sie aber wieder abheilen. Eine Amputation lässt sich so oft vermeiden.

Und noch viel mehr...

Neben den bereits erwähnten Produkten und Leistungen haben wir auch viele weitere innovative und spezialisierte Lösungen für Ihre individuellen Gesundheitsbedürfnisse im Angebot. Wir legen großen Wert darauf, Ihnen eine umfassende und individuelle Beratung zu bieten, um Ihnen die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Termin vereinbaren

Hier können Sie einen Termin in unserem Haus in Brühl vereinbaren. Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.

Bitte auswählen:
Medizinische Versorgung
Orthopädietechnik
Einlagen
Rehatechnik
Datum und Zeit:
Ihre Daten:
Ihr Name *
Telefonnummer *
E-Mail Adresse *
Bitte nennen Sie uns den Grund des Termins *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder

Zusammenfassung:

Ihre Daten: